75,90 € inkl. 19 % MwSt.

Kolloid in wässriger Lösung, 45 ppm, Bidestillat Inhaltsstoffe: 99,999% reines Fulleren in wässriger Lösung

Artikel-Nr.: KolloF6200

Beschreibung

Kolloidales Ionic-Fulleren 60 (F6) 200ml

Fullerene sind nach Diamant und Graphit eine weitere Form von reinem Kohlenstoff. Sie haben eine besondere Struktur aus zwölf Fünfecken und 20 Sechsecken, die in der Natur nur selten vorkommt und aufgrund ihres Aufbaus auch „Fußballmolekül“ genannt wird.
Fulllerene sind erst seit rund 30 Jahren bekannt, sehr selten und werden in natürlicher Form hauptsächlich als „Schungit“ gewonnen. Sie kommen auch in Meteoriten und im Weltall vor. Je nach Anzahl ihrer Kohlenstoffatome werden sie auch noch „C60“ oder „C70“ genannt. Das stabilste und am besten stu-dierte ist das „C60“ mit 60 Kohlenstoffatomen.
Schungit wird normalerweise zur Strukturierung von Wasser verwendet und hat geniale Wirkungen. Als Kollloid zubereitet sind sie noch interessanter, da die besondere Zubereitung für besondere Ladung sorgt und damit seine besonderen Eigenschaften noch verstärkt.


Die Bedeutung der Fullerene im Körper

Fullerene und Oxidation
Fullerene gehören zu den wohl effektivsten und am längsten wirkenden Antioxidantien, die je untersucht wurden. Ihre besondere Elektronenkonfiguration macht es möglich, dass sich viele freie Radikale an ihre Oberfläche „kleben“, miteinander in Reaktion treten und einander gegenseitig neutralisieren. Die Fullerene selbst werden dabei nicht verbraucht, wie das bei der Arbeit von Antioxidantien normalerweise der Fall wäre. Sie können sogar eine beliebige Anzahl von Verbindungen eingehen und dabei extrem viele Radikale unschädlich machen, ohne selbst zugrunde zu gehen oder irgendwie Schaden zu nehmen. Fullerene reduzieren so wirksam Verschleiß- und Alterungsprozesse, sogar in kleinsten Dosierungen und die Wirkung hält lange an. Fullerene entfernen etwa Superoxid, ein toxisches Nebenprodukt des Zellstoffwechsels, das bei vielen Erkrankungen für Gewebszerstörung sorgt. Durch ihre lipophilen Eigenschaften können sie mühelos die Zellmembran passieren, Singulettsauerstoff binden und von der DNA fernhalten. Sie sind dabei signifikant wirksamer als Ubichinon (Coenzym Q10) und verhindern die Fettperoxidation und Eisen-induzierte Oxidation in Zellen. Fullerene bieten auch einen gewissen Schutz gegen Radioaktivität. Auf Grund der Bindungsverhältnisse im Molekül kann es extrem viele Radikale aufnehmen und binden. Speziell diese die für den Alterungsprozess der Haut mitverantwortlich sein sollen.  In einem Versuch mit Ratten in 2012 wurde festgestellt das sich das erreichte Alter der Tiere durch Fullerene nahezu verdoppelte.
Ferner sollen Fullerene helfen den Mineralienhaushalt im Körper zu stabilisieren und Wassermoleküle neu zu strukturieren. Ebenso bietet das F6 eine Unterstützung in unserem Biofeld im Umgang mit Elektrosmog.

Fullerene, Entgiftung und Leber
Umweltgifte kann der Körper nicht einfach ausscheiden, sie sammeln sich an und sorgen für vermehrte Bildung von freien Radikalen. Fullerene schützen durch ihre antioxidative Arbeit die Leber vor Schäden, die bei ihrer Entgiftungsarbeit durch freie Radikale entstehen. Fullerene leiten Schwermetalle aus.

Fullerene und langes Leben
Fullerene können offensichtlich sogar so effektiv vor Oxidationsprozessen schützen, dass sie bei Ratten extrem lebensverlängernd wirken. Die Ratten lebten nahezu doppelt so lange. Bei diesem Versuch wur-den Fullerene sogar nur zweimal im Monat verabreicht.

Fullerene und Geldrollenbildung
Versuche mit kolloidalen Fullerenen zeigten, dass sich nach Einnahme von 15 Tropfen die im Dunkelfeld sichtbare „Geldrollenbildung des Blutes“ innerhalb von zwei Minuten auflöste, das Blut viskoser wurde.

Fullerene und Regeneration
Fullerene normalisieren den Zellstoffwechsel, erhöhen die Enzymaktivität und die Stabilität der Zelle gegen äußere Einflüsse wie Hitze oder Viren. Die regenerative Fähigkeit des Körpergewebes steigt an. Es wird beobachtet, dass Substanzen, die nicht mehr gewirkt haben, wieder wirken können.

Fullerene und Nerven
Fullerene normalisieren Nervenprozesse, schützen die Nerven vor Überreizung, beeinflussen den Aus-tausch von Neurotransmittern.

Fullerene und Stress
Fullerene wirken als Adaptogene, verbessern die Widerstandsfähigkeit gegen Stress.

Fullerene, Entzündungen und Allergien
Fullerene haben entzündungshemmende und antihistaminische Wirkung, wodurch Schmerzen gelin-dert, die Entwicklung vieler allergischer Erkrankungen unterdrückt und die Immunität verbessert werden. Fullerene hemmen das Ansteigen von IgE-Antikörpern und die Histaminausschüttung.

Fullerene und Glyphosat
Fullerene wirken den toxischen Auswirkungen von Glyphosat entgegen.

Fullerene und Knochen
Fullerene wirken dem Abbau von Knochen entgegen. Zumindest in Tierversuchen haben sie auch Kno-chenentzündungen und den Verlust von Knochenzellen verhindert.

Fullerene und Wachstum von Fettzellen
Fullerene können das Wachstum von Fettzellen hemmen.

Fullerene und Bakterien
Fullerene unterstützen die weißen Blutkörperchen dabei, Bakterien der Gruppe A-Streptococcus abzu-töten, die Haut- und Halsentzündungen, toxisches Schocksyndrom und akute bakterielle Infektionen der Skelettmuskulatur auslösen.

Fullerene und Krebs
Fullerene zeigen in Versuchen anticancerogene und Metastasen hemmende Wirkung.

Fullerene und Viren
Fullerene können Víren deaktivieren und zytotoxisch wirken.

Fullerene und ALS
Laufende Studien zeigen, dass Fullerene die Symptome der amyotrophen Lateralsklerose (ALS) hin-auszögern.

Fullerene und UV-Licht
Fullerene unterstützen, äußerlich angewendet, auch gegen Schäden durch UV-Licht. Aufgrund ihrer hohen Elektronenaffinität (Radikalfänger) finden sie Anwendung in Anti-Aging-Cremes.

Fullerene haben Bezug zu:
- Adaptogen
- Allergien
- ALS
- Altersflecken
- Alterungsprozessen entgegenwirken
- Antioxidans, hochwirksam
- Bakterien
- Blutverdickung (geringe Viskosität) Depressionen
- Elektrosmog
- Entgiftung
- Entzündungen
- Enzymaktivität wird unterstützt
- Geldrollenbildung (Dunkelfeld)
- Gewebe wird regeneriert
- Glyphosat
- Histaminintoleranz
- Immunschwäche
- Knochenbrüchigkeit
- Knochenentzündung
- Körpergewebe, regenerative Fähigkeit
- Krebs
- Langlebigkeit
- Leberschutz
- Mangelnder Leberentgiftung
- Mangelnder Vitalität
- Mineralienhaushalt im Körper
- Nervenstörungen
- Neurotransmitter, Austausch
- Ordnung wiederherstellend
- Radioaktivität
- Regeneration
- Regulationsvorgänge werden ausgelöst
- Schwermetallausleitung

 

Anwendung
Für die optimale Aufnahme von Kolloid-Fulleren:
Genannte Wirkung kann erreicht werden, wenn man 2x täglich ½ bis 1 TL zu den Mahlzeiten mit einem Glas Wasser einnimmt. Der Einnahmezeitraum sollte mind. 10 Wochen betragen. Wie bei allen anderen Kolloiden gilt: selbst ausprobieren, nicht jeder Körper reagiert gleich. Der verwendete Löffel sollte aus Plastik oder Holz sein (kein Metall!).

200ml Flasche 45 ppm
Technologische Herstellung aus reinem Fulleren 60
EUR 75,90
Versandbereit in 2 - 3 Tagen

 

Wiederverkäufer willkommen (mit Gewerbeschein oder Praxisnachweis)
 

Eine persönliche Beratung erhalten Sie unter 09434 3029 (Mo-Fr, 10-16 Uhr).

 

Rechtlicher Hinweis: Essenzen und Schwingungsmittel sind im Sinne des Art. 2 der VO (EG) Nr. 178/2002 Lebensmittel und haben keine direkte, nach klassisch wissenschaftlichen Maßstäben nachgewiesene Wirkung auf Körper oder Psyche. Alle Aussagen beziehen sich ausschließlich auf energetische Aspekte wie Aura, Meridiane, Chakren, etc.